"Beruf-Berufung" Wieso bin ich hier? Reflexion des Heilungsabend vom 19.7.2019

Es ist dringend an der Zeit, dass wir gemeinsam eine neues Bewusstseinsfeld erschaffen, indem wir neue Gedanken säen, um den Ruf unserer Seele hin zur Berufung wahrnehmen zu können.

Ist es überhaupt wichtig, eine Berufung zu leben, anstatt einer Arbeit nachzugehen? Ganz klare Antwort: Ja!

 

Meine Berufung zu erfahren, bedeutet für mich, mein ganzes Sein in dieses Leben für diese Welt einzubringen.

Mit meinen Fähigkeiten der Menschheit zu dienen und gleichzeitig Spaß dabei zu haben und genügend Geld zu besitzen.

 

Jeder Mensch sollte in seinem Beruf Freude und Erfüllung erleben, seine Be-gab(e)-ungen, Talente und Fähigkeiten entdecken und diese wertschätzen, lieben und leben! Die Zahl der Menschen die sich wegen ihres Jobs krank schreiben lassen, beweist aber leider das Gegenteil.

Allerdings beziehen wir Spaß und Freude in einer Tätigkeit zu haben meist nur auf ein Hobby...wir haben gelernt, dass ein Hobby Spaß macht, aber weil es Spaß macht, es ja nicht für einen Beruf taugt. Denn in diesem hat Freude keinen Platz...

Wir arbeiten dizipliniert, ordentlich und sind wahre "Arbeitstiere" und "Arbeitsmaschinen" und nicht wenige sind auch noch stolz darauf.

Frauen haben zudem noch die Botschaft "Du musst deinen Mann stehen" verinnerlicht... entstanden von der Generation der Trümmerfrauen vor uns. Also, nix mit Freude sondern hier wird nur funktioniert!!!!

Die wenigsten von uns wurden jemals gefragt, was ihre Seele sich wünscht.

 

Somit entstand ein Heer von willigen Arbeitssklaven, die von morgens bis abends schufften und dadurch nicht mehr genügend Kraft und Zeit haben, um über sich und die Welt nachzudenken. Das ist auch so nicht gewollt.

 

Wenn wir das ändern wollen, dann müssen wir gründlich aufräumen... Am Besten wir fangen mal mit folgenden Fragen an:

- Was macht Dich glücklich?

- Welche Gefühle und Bedürfnisse sollen sich durch deine Berufung erfüllen?

- Was macht Sinn in Deinem Leben?

- Wie wahrhaftig bist Du? Inwieweit stehst Du zu Dir und bist nicht abhängig von äußerlichen Erfolg?

 

Erinnere Dich für was Du hier bist und wie Du Deine Gaben einsetzen willst!!!!!

 

Deine Eltern, Deine Sippe und das Kollektiv haben Dich geprägt! Schaue Dir an, was das war und wie sie damit deine Realität erschaffen haben. Z.B. Das schaffen andere aber Du nicht....Dazu bist Du nicht gut genug....Du bist eine Frau und kriegst mal Kinder, es reicht, wenn Du nur wenig Bildung hast etc..

Gleichzeitig bewirkt die Sippenhaft, also das Bedürfnis zur Sippe dazuzugehören, dass wir uns nur innerhalb dieser Zone bewegen, auf keinen Fall weiter kommen, glücklicher, erfüllter und erfolgreicher sind als die anderen, denn dann gehören wir nicht mehr dazu.

 

Dies sind genügend Faktoren die unser eigenes Wollen, unseren Motor der uns zur Berufung hintreibt, lahm legt.

 

Frage Dich, wer Dir Dein Feuer, Deine Begeisterung, also Deinen Geist genommen hat. Wer und wie hat man Dich ausgebremst, wenn Du mit einer tollen Idee kamst und sie anderen mitgeteilt hast?

Zünde Dein Feuer wieder an!!!  Dann kannst du wieder für eine Sache oder Idee brennen!!

Lade Deinen Geist wieder in Dein Leben ein und die Be-geisterung folgt.

 

Wie geht das???

Erlaube Dir, ein neues Bewusstseinsfeld zu erschaffen, indem Du dich erinnerst, wer und was Du in diese Welt mit einbringst und was sich dadurch artikulieren will!

Spüre die Widerstände in dir - das sind die alten Programme! Lass sie hochkommen, weiche nicht aus sondern fühle sie ganz bewussst und vor allen Dingen in Deinem Körper. Bleibe solange in diesem Gefühl bis es sich auflöst! Dann kommt wahrscheinlich das nächste und so machst Du es bis der ganze Müll aus deinem System ist. Bis sich Deine Gedanken gut anfühlen.

Bitte die Quelle oder Gott um Hilfe! Es ist ganz einfach, Du musst es nur TUN!!!

 

Am Freitag haben wir uns alle erlaubt und ermächtigt, ein neues Bewusstseins-Feld zu erschaffen, indem jeder sich erinnert, wer und was sich durch ihn ab sofort ausdrückt.

Wir sind frei, unabhängig und selbständig, auch innerhalb von Arbeitsverhältnissen.

Wir lösen uns und unsere Nachkommen vom alten Kollektiv der Arbeitstiere und Sklaven und erlösen somit die Menschheit!!

Auch wenn Ihr noch nicht wisst, was dann kommt, vertraut der Quelle und achtet auf Eure Träume, Eingebungen und Führung!

 

Ich danke allen Menschen, die den Mut und die Freiheit im Geiste besitzen, sich auf eine neue Dimension des Denkens einzulassen und diese gewillt sind zu leben!

 

von ganzem Herzen

Martina

 

 

Martina Stier

Nördliche Arnulfstr. 19

83022 Rosenheim

 

Telefon: 08031/614 318 3
Handy : 0176/243 744 38
Mail: martinastier@gmx.de
www.herzfeld-martinastier.de